Train the Trainer: „Didaktisches Design und Moderationsmethoden“

Train the Trainer: „Didaktisches Design und Moderationsmethoden“

Wissen allein macht nicht glücklich. Es interessant und nachhaltig zu vermitteln, gehört dazu. Und das kann man lernen. Im Seminar „Didaktisches Design und Moderationsmethoden“, einem Train the Trainer-Angebot in drei Phasen.

Wer viel weiß, ist ein gesuchter Experte/eine gesuchte Expertin. Aber nicht immer ist es einfach, das eigene Wissen weiterzugeben. Erst Veranstaltungen mit gutem Design, angemessenen Vermittlungstools und zielführender Moderation bringen fachliche Kenntnisse wirklich zur Geltung.
Das Seminar „Didaktisches Design und Moderationsmethoden“ macht Sie in drei Schritten mit Tools und Methoden vertraut, mit denen Sie andere Menschen kompetent an Ihrem Wissen teilhaben lassen können.

Sie lernen

  • das Vorwissen Ihrer SeminarteilnehmerInnen zu aktivieren und das Interesse an Neuem zu wecken – denn wer neugierig ist, lernt „wie von selbst“;
  • Inhalte ideal aufzubereiten und den Wissenstransfer zu optimieren, die klassische Powerpoint-Präsentation originell zu nutzen und neue Techniken sicher einzusetzen – im Austausch, theoretisch fundiert, spielerisch und praxisnah; Wir gehen dabei nach einer Matrix aus „Selbsterfahrung“ zu „Wissenstransfer“ vor und stellen die Methoden des Inverted Classroom und Szenariotechnik/Planspiel vor;
  • Erlerntes zu reflektieren, zu sichern und zu erproben – aus der Theorie in die Praxis.

Das Seminar „Didaktisches Design und Moderationsmethoden“ ist ganz auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgestimmt und verknüpft Theorie und Praxis des Seminar-Designs. Eine Vorbereitungsphase mit Doodleumfrage, Präsentation und Auswahl der Tools stellt sicher, dass Sie genau das lernen, was Sie für Ihre Seminare, Workshops und anderen Settings des Wissenstransfers brauchen. Egal, ob Sie bereits viel Erfahrung in der Wissensvermittlung haben oder am Anfang stehen – Ziel dieses Seminars sind zufriedene TeilnehmerInnen, die das Gelernte in ihrem Alltag anwenden können.
Am Ende des Seminars haben Sie eine Auswahl an Gestaltungs-, Vermittlungs- und Moderationstools zur Hand: von Ihnen selbst getestet, erprobt und für gut befunden. So können Sie in Zukunft nicht nur auf Ihr fachliches Wissen vertrauen, sondern auch auf Ihre fundierte didaktische Kompetenz.

Termin23.02.2019
Anmeldeschluss: 13.02.2019
Anmeldung: edwin@spraider.at

Berufliche Entwicklung und Change

Berufliche Entwicklung und Change

Frühere Erfolge stellen sich nicht mehr ein? Alte Methoden wirken nicht mehr? Ihre Erfahrung ( =Alter) scheint zum Wettbewerbsnachteil zu werden?

Nützen Sie Strategien, die punktgenau und stimmig Ihre berufliche Entwicklung ermöglichen!

Mit einem erprobten Konzept, das ich seit Jahren erfolgreich für Klientinnen und Klienten von 45 bis 69 anwende.

Der Inhalt der 6 Coachingstunden umfasst

4 mal 1,5 Stunden Einzelcoaching
in maximal 12 Wochen plus Support per Mail

  • Lebensorientierung und Perspektive 60+
  • Definition der Kernkompetenzen
  • Stimmige und aussagekräftige Präsentationsunterlagen
  • Strategiematrix aus Informellen Bewerbungen, Direktbewerbungen und Wettbewerbsausschreibungen
  • Vorbereitung auf die Interviews, Gespräche und Assessments
  • Begleitender Support per E-Mail und Skype
  • Erfolgsquote von 10 Bewerbungen : 3-5 Einladungen : 1-3 Angebote

Terminvereinbarung

Praxis in der Naglergasse

Praxis in der Naglergasse

Zentral mit  U1, U2, U3 erreichbar.

Ob im Team bis 12 Personen oder als Einzelner: In der Naglergasse 7/10 in 1010 Wien haben wir alle Möglichkeiten.

Die Räume bieten Ruhe und Konzentration aufs Wesentliche, schaffen neue Perspektiven und Lösungsmöglichkeiten .

1010 Wien, Naglergasse 7/10

5 Minuten von der U1 Stephansplatz

5 Minuten von der U2 Schottentor

3 Minuten U3 Herrengasse

3 Minuten von der Parkgarage „Am Hof“

Au[s]zeit?

Au[s]zeit?

„Auszeit nehmen“ klingt allgemein gesehen angenehm. Persönlich verlangt der Schritt Mut und die Überwindung schmerzlicher Grenzen. Die Risiken müssen wohl bedacht sein.

Proaktiv gestaltet heilt die Auszeit seelische Traumen. Seelische Gesundheit verlangt wie körperliche Gesundheit unsere Engagement.

Auszeit = Aktivzeit für gesundheitsfördernde Maßnahmen

In diesem Sinn ist die Auszeit vom Beruf, Beziehung, Partnerschaft oder Ausbildung eine Aktivzeit für gesundheitsfördernde Maßnahmen. Sie stellt das körperliche und seelische Gleichgewicht wieder her. Unsere Zusammenarbeit hilft Auszeit zur „Kraftquelle“ werden zu lassen.

Damit die Auszeit nicht zur Auzeit wird.

Einzelsupervision

Einzelsupervision

In der Einzelsupervision besprechen wir persönliches Verhalten und die zugrundeliegenden Werte, Erfahrungen, Gedanken und Gefühle. Vorteil der Einzelsupervision ist es, dass manchmal persönliche Fragen leichter eingebracht werden. Die berufliche Situation wird im Einzelgespräch besprochen. In Einzelsupervision behandeln wir auch Themen der Fall- und Teamsupervision im Detail.

 

Mögliche Themen der Einzelsupervision

  • Teambuilding
  • Wandel in Organisationen & Vertrauensbildung
  • Matching, Aufgabenteilung & Auftragsdreieck
  • Krisen- und Konfliktmanagement